Über mich

Zur Homöopathie habe ich im wahrsten Sinne aus eigener Erfahrung gefunden, denn sie hat mich geheilt. Sie hat mir mein gesundes Leben wiedergegeben und damit mein Innerstes berührt.

Dies hat mich zutiefst beeindruckt und mein Interesse für diese sanfte, wirksame Heilmethode so sehr geweckt, dass ich in ihr meine Berufung gefunden habe – und schließlich meinen neuen Beruf, mit dem ich mich rundum identifiziere: Im Jahr 2013 eröffnete ich meine eigene Praxis für Klassische Homöopathie.

Dieser Schritt war zweifellos ein bedeutender für mich. Er ist jedoch keineswegs das Erreichen eines finalen Ziels. Ich spüre seit jeher schon den starken Wunsch zu lernen und mehr zu begreifen – oft auch gerade das, was man nicht mit dem logischen Verstand erklären kann, sondern gemeinhin als „Phänomene“ bezeichnet.

So nehme ich seit meiner Grundausbildung in der homöopathischen Heilkunde von 2003 bis 2005 regelmäßig an Homöopathie-Fachfortbildungen teil, die an ausgewählten Kraftorten in der ganzen Welt stattfinden. Um weiter zu lernen, sowohl fachlich als auch persönlich, und um tiefere Zusammenhänge der homöopathischen Mittel und des Lebens zu erkennen. Und natürlich nicht zuletzt, um auf dem aktuellen Stand der neuesten Erkenntnisse zu sein.

Bevor ich zur Homöopathie kam, war ich nach dem BWL-Studium Personalerin und Trainerin – Tätigkeiten, die ich u. a. im Zusammenhang mit dem Aufbau von IT-Start-Ups und auch lange Jahre in selbständiger Tätigkeit bis 2012 für unterschiedliche Unternehmen ausübte.

Berufsbegleitend habe ich eine zertifizierte Ausbildung als NLP- und DHE-Trainerin in Deutschland und den USA durchlaufen, war als Trainerin aktiv, bin intensiv in die schamanische Arbeit eingetaucht, habe eine Reiki-Lehrer-Ausbildung absolviert und diese Lehre viele Jahre regelmäßig praktiziert. Hinzu kommen eine mehrjährige Feng Shui-Ausbildung in der Schweiz und Ausbildungen für Familienaufstellungen in Österreich, um Zusammenhänge in Familiensystemen zu erkennen und heilende Lösungen anzubieten.

Mit Herz und Wissen begleite ich heute meine Patienten auf ihren Lebenswegen, nehme Anteil an ihren Krankheitssymptomen, Themen und Bedürfnissen.

Ich lebe und arbeite mit Freude und aus Überzeugung homöopathisch. Mein großer Dank gilt meiner Lehrerin und Freundin Annalisa Adami, die mir den großen Schatz der Homöopathie eröffnet und meine Liebe dazu erweckt hat.